Elektrifizierung der Maintalbahn

Gemeinsam mit Manuela Rottmann habe ich eine Stellungnahme zur abermaligen Absage, die Maintalbahn zu elektrifizieren, veröffentlicht. Wir fordern, die Mittel aus dem Straßenbauetat zu Gunsten der Schiene umzuschichten. Für 36 Kilometer Bahnstrecke werden die benötigten 80 Millionen Euro seit Jahren immer wieder hinausgezögert, während es keinerlei Problem darstellt, für den autobahnähnlichen Ausbau der B469 zwischen Stockstadt und Großostheim auf 5,6 Kilometern Länge 102 Millionen Euro bereitzustellen. Wenn wir unsere Wälder und zugleich das Klima vor immer mehr Straßenverkehr schützen wollen, müssen wir den Bundesverkehrswegeplan endlich neu schreiben und auf die Reaktivierung und Elektrifizierung von Bahnstrecken setzen anstatt für neue Straßen alte Wälder kaputtzumachen.

Verwandte Artikel