Wald für Industrie?

Die deutsche Waldbewirtschaftung aus dem 18. Jahrhundert, das Aufforsten, das Planen über Generationen: Viele verorten hier den Ursprung der Idee des nachhaltigen Wirtschaftens. Das Ziel war damals aber nicht der Naturschutz, sondern die Sicherung einer möglichst hohen Holzproduktion.

Auch heute sind Deutschlands Wälder und Forste ein wichtiger Rohstofflieferant und Wirtschaftsfaktor, ob fürs Bauen mit Holz, Möbel, Papierprodukte oder neue innovative Anwendungen in der Chemie und Batterietechnik.

Gemeinsam mit dem industriepolitischen Sprecher der Bundestagsfraktion, Dieter Janecek MdB, und Niklas Wagener, Direktkandidat für Aschaffenburg sowie Julia Möbus, Geschäftsführerin des Verbands der Säge- und Holzindustrie und euch wollen wir wichtige Fragen diskutieren:

  • Welche Chancen bieten sich für Kreislaufwirtschaft und Rohstoffwende durch einen stärkeren Rückgriff auf Holz?
  • Wie gelingt uns, dass Holz stärker für langfristige Anwendungen eingesetzt wird statt für Verpackungen oder als Brennstoff?
  • Welche Herausforderungen ergeben sich aus der Klimaerhitzung für die Sicherung der Rohstoffversorgung mit Holz?

15. April 2021

20:00-21:30 Uhr

Zoom-Meeting beitreten: https://gruenlink.de/1zst

Per Telefon: +49 69 3807 9883, Meeting-ID: 889 5808 7379, Kenncode: 730670

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
Instagram
Telegram